Weinpassion-Felix Herbstmesse: 24.11.2018
Ort: Ingolstädter Autohaus GmbH

 

- 23.02.19 Köschinger Waldh. 5-Gang-Degustationsmenü €115,-

  ( wir reichen unsere exklusivsten Tropfen als Weinbegleitung)

Über uns

Immer wieder werde ich gefragt, wie man denn dazu kommt nebenberuflich zum Weinhändler zu werden. Nachfolgend möche ich ein paar Sätze dazu schreiben.

 

Meine ersten ernsthaften Berührungen mit dem Thema Wein hatte ich ca. 1999. Angefangen hat alles damit, dass ich einen heute noch sehr guten Freund, der seinen Faible für Wein bereits einige Jahre früher als ich entdeckt hatte, an einem Wochenende im Sommer 1998 am Gardasee besucht habe. Dieser besagte Freund hatte - da kurz vor Urlaubsende - die obligatorische Ladung Wein für zu Hause eingekauft. Damals ein erstklassiger Bardolino und Valpolicella. An diesem Abend haben wir es zu dritt geschafft, seine Weinration für zu Hause um ganze sechs Flaschen zu reduzieren. Vermutlich war dieses  für mich das Schlüsselerlebnis zum Thema Wein. Am nächsten Tag fuhr ich in die gleiche Vinothek und lud jeweils 6 Flaschen Bardolino und Valpolicella vom Weingut Masí in den Kofferraum.

 

Im Laufe der Jahre habe ich meinen Bestand an Weinen stetig ausgebaut. In der Spitze kam ich auf über 600 Flaschen aus den verschiedensten Weinanbaugebieten weltweit.

Insbesondere die letzten 5 Jahre habe ich einen grossen Teil meiner Freizeit mit viel (Wein)Passion und Intensität dem Thema Wein gewidmet. In dieser Zeit habe ich meinen Geschmack für gehaltvolle Weißweine entdeckt. Diese Leidenschaft blieb auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis nicht unbemerkt. Zunehmend häufiger wurde ich gebeten, Weine in den unterschiedlichsten Preissegmenten für Freunde zu besorgen. Eine sehr gute Freundin versuchte bereits seit ein paar Jahren mich zu animieren, mein Hobby zum Nebenberuf auszubauen.

 

Ein weiteres Erlebnis trug einen grossen Teil dazu bei, dass der Name "Weinpassion-Felix" entstanden ist:

Im Toskanaurlaub 2010 besuchte ich ein Weingut in der Nähe von Pisa das ich von früher kannte. Nach ausgiebigem probieren des Weinsortiments fragte ich die Winzerin, warum Sie denn die Weine in Deutschland nicht anbietet. Laut Ihrer Aussage war es schwer einen Importeur zu finden. Ich bot Ihr an, dem Internethändler meines Vertrauens eine Probierkiste mitzunehmen. Ergebnis: Der Händler hat innerhalb von wenigen Wochen 1300 (!) Flaschen verkauft. Da wuchs in mir langsam die Erkenntnis, dass mein Geschmack wohl auch bei einer Vielzahl von Kunden Anklang finden könnte.

 

So beschloß ich im Juni 2011 den ersten Schritt zu tun und ein Gewerbe anzumelden. Seit diesem Zeitpunkt entdecke ich auf Messen oder bei den Winzern vor Ort mit viel Spaß an der Arbeit, penibler Recherche und grosser Neugier immer wieder Weine, die meinem Credo und meiner Philosophie entsprechen.

Geschäftsinhaber Felix Kauntz

 

Felix Kauntz

 

Telefon: +49 8456 919 6300

Mobil:    +49 177 413 2207

E-Mail: info@weinpassion-felix.de